16.03.2017 15:01 Alter: 39 Tage

Kategorie:

Hans im Glück: neue Burger & zwei neue Burgergrills

Seit Mitte März läuft bei Hans im Glück die neue Speisekarte. Bei der Entwicklung der neuen Burger, Salate und Cocktails wird auf beste und frische Zutaten gesetzt. Auch die vegetarischen und veganen Angebote wurden erweitert

Foto: Hans im Glück

1 / 1


"Mit originellen Rezeptideen und besten sorgfältig ausgewählten Zutaten wie Heumilchkäse aus dem Zillertal bringen wir frischen Wind in das vielfältige Angebot", freut sich Thomas Hirschberger, Gründer und Inhaber der Hans im Glück Franchise GmbH.

Die Burgerauswahl mit beliebten Klassikern wie "Wilder Westen" oder "Hans im Glück" wurde um raffinierte Variationen erweitert. Außerdem können alle Rindfleischburger künftig mit feuriger Pfefferkruste bestellt werden, wie z.B. der "Alsdann" mit gebratener Birne, Gorgonzolasoße und Walnüssen. Weil er von seinen Fans ständig nachgefragt wurde, feiert außerdem der "Elsässer" mit Rindfleisch, Brie und Preiselbeeren ein Comeback auf der Speisekarte.

Zu den vegetarischen Bratlingen hat sich ein neuer Spinat-Käse-Bratling mit Feta gesellt, der mit Parmesansoße und Kräutersalat serviert wird. Neuer Veganer ist "Juglas", ein Weizenbratling mit Preiselbeeren, Sprossen und Walnüssen. Im Wechsel der Jahreszeiten dürfen sich die Gäste zusätzlich von saisonalen Burger-, Salat- und Cocktailkreationen verwöhnen lassen.

Auch in Sachen Expansion ist einiges in Bewegung: Im Alten Rathaus an der Trostbrücke in Hamburg öffnet das Unternehmen im Sommer 2017 seine Pforten und kehrt somit in die alte Heimat zurück. Ein weiterer Burgergrill steht in Hamburg Brandsende in den Startlöchern.

www.hansimglueck-burgergrill.de