Anzeigen



12.01.2017 10:18 Alter: 70 Tage

Kategorie:

Rekordjahr für deutsche Mineralbrunnen

Die deutschen Mineralbrunnen haben im Jahr 2016 so viel Mineral- und Heilwasser wie nie zuvor abgefüllt. Der Gesamtabsatz der Branche, der sich aus Mineralwasser, Heilwasser sowie Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränken berechnet, stieg um 0,4 Prozent auf 14,8 Milliarden Liter.

Foto: VDM

1 / 1


Die positive Bilanz der deutschen Mineralbrunnen ist für VDM-Geschäftsführer Udo Kremer Ausdruck eines anhaltenden Trends: "Die Menschen in Deutschland legen großen Wert auf eine ausgewogene und natürliche Ernährung, auf hohe Lebensmittelqualität sowie auf transparente Produktinformationen. Ein Naturprodukt wie Mineralwasser mit amtlich bestätigter Qualität und Reinheit befindet sich daher ganz im Einklang mit den Verbraucherwünschen."

Zudem lieferte der warme und sonnenreiche Spätsommer einen wichtigen Beitrag für das positive Branchenergebnis. So lag der Absatz von Mineralwasser im September 2016 dank Rekordtemperaturen um 20 Prozent höher als im September des Vorjahres.

Die beliebteste Mineralwasser-Sorte im Jahr 2016 war mit einem Absatz von 4,9 Milliarden Litern Mineralwasser mit wenig Kohlensäure, gefolgt vom klassischen Sprudel mit einer Abfüllmenge von 4,4 Milliarden Litern.

Den größten Zuwachs konnte Mineralwasser ohne Kohlensäure verzeichnen (+ 9,5 Prozent). Dessen Anteil an den Mineralwasser-Sorten lag 2016 erstmalig bei mehr als 15 Prozent. Ebenfalls zu den Gewinnern zählt Heilwasser mit einem Abfüllvolumen von 83 Millionen Litern (+ 2,4 Prozent). Mit knapp 149 Litern blieb der Pro-Kopf-Verbrauch von Mineral- und Heilwasser im Jahr 2016 auf dem hohen Vorjahresniveau.

www.vdm-bonn.de